IKF

Stuttgart, 2002- 2005 / bis 2003 in Partnerschaft b&k+

Die aus einem Wettbewerb hervorgegangene Planung für ein mehrstöckiges Laborgebäude der Deutschen Versuchsanstalt für Luft- und Raumfahrt gliedert sich über alle Geschosse gedanklich in zwei Teile: einen “gestalteten” Bereich für Empfang und Rekreation, sowie einen weiteren für die “rohe” Forschung. Um mit möglichst geringem Aufwand den sich ständig verändernden Anforderungen gerecht werden zu können, ist das Dach für die Aufstellung von Containern mit vorinstallierten Versuchsaufbauten ausgelegt.